1. Mai 2020

Übermorgen feiern wir das traditionelle Hochfest der Arbeitnehmer/innen – den 1. Mai.

Seit 1890 wird der 1. Mai als internationaler Tag der Arbeit in aller Welt gefeiert. 111 Jahre wechselvoller Zeitgeschichte – von den blutigen Anfängen über den Missbrauch während der Nazizeit bis zu den heutigen sozialpolitischen Auseinandersetzungen.

Der 1. Mai 2020 wird sicherlich in Erinnerung bleiben, denn die COVID-19 Pandemie hat dazu geführt, die Entscheidung zu treffen, dieses Jahr „virtuell“ zu feiern.

Der Umstand erscheint im ersten Moment zwar sehr unerfreulich, bietet aber auch die Chance, die Botschaft dieses Tages Menschen näher zu bringen, die sich damit noch nie auseinandergesetzt haben.

Gerade in Zeiten rasant steigender Arbeitslosigkeit, so vieler Menschen in Kurzarbeit wie noch nie und riesiger Unsicherheit, ist Solidarität und Zusammenhalt in der Gesellschaft von eminenter Bedeutung.

Wie können wir also dazu beitragen, den 1. Mai zu feiern und das sichtbar zu machen?

Dafür haben wir Dir Einiges zusammengestellt:

Du findest im Anhang eine Anleitung zum Basteln von roten Nelken – gerade mit den Kindern zu Hause ist das eine gute Möglichkeit, etwas gemeinsam zu machen und dabei die Bedeutung unserer Blume zu erläutern. 1890 fand der erste international organisierte Maiaufmarsch statt, bei dem vor allem der Achtstundentag gefordert wurde. Da noch vielerorts Versammlungsverbote und Sozialistengesetze galten und z.B. das Fahnentragen verboten war, wurde die rote Nelke im Knopfloch zum Widerstandssymbol des fortschrittlichen Proletariats.

Außerdem haben wir Dir eine Ausschneideschablone für unser 3-Pfeilesymbol angefertigt.

Das Zeichen der drei Pfeile symbolisiert den Kampf der sozialdemokratischen Arbeiterinnen und Arbeiter und Sozialistinnen und Sozialisten gegen Faschismus, Klerikalismus und Kapitalismus bzw. gegen die Reaktion im Allgemeinen, wobei der die Pfeile umschließende Kreis die Einheit der Bewegung und der Partei bezeichnet.

Dieses geschichtsträchtige Zeichen könntest Du an die Fensterscheibe der Wohnung oder des Autos kleben.

Als Drittes findest Du die Druckvorlage für ein Plakat, auf dem Du die individuelle Bedeutung des 1. Mai zum Ausdruck bringen kannst. Es wäre schön, wenn Du uns ein Foto schickst, auf dem Du (gerne auch mit Familie und/oder Freunden) Dein individuell gestaltetes Plakat präsentierst. Wir würden dann aus den gesammelten Fotos eine schöne Collage zusammenstellen. (Es gibt auch einige fertige Sprüche unter: https://www.spoe.wien/tagderarbeit/downloads/)

Am 1. Mai selbst findet ein Spezialprogramm der Wiener SPÖ statt.  Zentraler Programmpunkt ist eine eigens produzierte TV-Sendung, die ab 10.30 Uhr auf W24, puls4 und oe24 sowie auf SPÖ Online-Kanälen zu sehen sein wird. Darin wird auf die historische Entwicklung des Maiaufmarsches eingegangen. Ebenso werden Reden von unserem Vorsitzenden, Bürgermeister Dr. Michael Ludwig, von GewerkschafterInnen und von SPÖ-PolitikerInnen direkt ins Wohnzimmer übertragen.

Damit Du Dich bis dahin auch akustisch einstimmen kannst, gibt es eine spezielle Arbeiterliedersammlung unter https://soundcloud.com/spoe-wien

Hoch der 1. Mai!

Wir wünschen Dir viel Spaß und freuen uns auf Rückmeldungen und Fotos.

Freundschaft!

Deine Hausfraktion

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 63 = 72