Wahlaufruf zur Bundespräsidentschaftswahl am 22. Mai 2016

VanDerBellen_button_jpg_300x300Vor drei Wochen sind sechs KandidatInnen zur Bundespräsidentschaftswahl angetreten, um sich bei der Bevölkerung für das höchste Amt im Staat zu bewerben. Das Wahlergebnis ist bekannt.

Am 22. Mai findet die Stichwahl zwischen Alexander van der Bellen (Grüne) und Norbert Hofer (FPÖ) statt. Die FSG-Hausfraktion in der GPA-djp hat sich dazu entschlossen, eine dringende Wahlempfehlung auszusprechen und ruft alle Genossinnen und Genossen auf, Alexander van der Bellen die Stimme zu geben.

Warum ist uns das wichtig?

Wir erleben derzeit, dass sich die politischen Verhältnisse immer mehr zuspitzen und die Stärke der ehemaligen “Großparteien” SPÖ und ÖVP schwindet. Diese Bundespräsidentschaftswahl bestätigt diese Tendenzen und so geht es dabei bereits um eine Richtungsentscheidung, bei der kein Kandidat der Sozialdemokratie eine Rollte spielt.

Nichtsdestotrotz wird mit dieser Wahl eine Weiche für die Zukunft Österreichs gestellt – und wir wollen, dass es in Richtung gesellschaftliche Gerechtigkeit und Frieden geht. Dafür steht in dieser Stichwahl nur mehr ein Kandidat und das ist Alexander van der Bellen.

Dass dies nicht nur wir als FSG Hausfraktion in der GPA-djp so sehen, sondern viele andere GewerkschafterInnen ebenfalls, zeigt die Initiative „GewerkschafterInnen für Van der Bellen“, deren Aufruf wir uns anschließen, in dem es unter anderem heißt:

„Die überparteiliche Initiative ‚GewerkschafterInnen für Van der Bellen‘ ist davon überzeugt, dass wir einen Bundespräsidenten brauchen, der für Chancengleichheit, sozialen Frieden und soziale Gerechtigkeit steht. Wir brauchen einen Bundespräsidenten, für den Demokratie und Menschenrechte zentrale Werte darstellen, die es mit allen Mitteln zu schützen gilt. Einen Bundespräsidenten der sich zu einem starken Sozialstaat bekennt, genauso wie zu einer solidarischen EU.“

Mehr Informationen zu den Kandidaten und zur Frage, warum diese Wahl so eine entscheidende Bedeutung für uns alle hat, findest Du unter dem oben angegebenen sowie unter den folgenden Links:

Wir rufen dazu auf, am 22. Mai 2016 vom von der ArbeiterInnenbwegung hart erkämpften demokratischen Wahlrecht Gebrauch zu machen, die entscheidende Bedeutung dieses Wahlgangs zu beherzigen und trotz etwaiger Vorbehalte gegen einen Kandidaten, der nicht aus der Sozialdemokratie kommt, für Alexander van der Bellen zu stimmen, der unseren Haltungen und Grundwerten näher steht.

Freundschaft!

Links:

Hofer Wolf im SchafspelzWeitere Infos:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 + 1 =